kultur

wer isst was wann wo mit wem warum?

Mitarbeiter von eßkultur Berlin

Dilan - zwei Thesen zum Schokoladenkuchen

Eine wirklich interessante These zum Thema "Geburtstagskuchen" stammt von Dilan: Sie behauptet, dass in ganz Berlin in allen türkischen Familien bei allen Geburtstagen der gleiche Geburtstagskuchen auf den Tisch kommt: Schokoladenkuchen. Gebacken in einer Gugelhupfform.

Diese schöne Kuchenform mit ihrem Loch in der Mitte erinnert nebenbei bemerkt an einen türkischen Turban. Und noch etwas nebenbei: Der Kamin in der Mitte gewährt gleichmäßiges Backen. Dilan belegt ihre These mit Fotos von ihren Geburtstagen, und auch mit den Bildern anderer türkischer Geburtstagsrunden. Und lacht dabei fröhlich. Sie beobachtet das Verhalten ihrer türkischen Mitbürger seit ca. einem Jahr und kommt dann manchmal mit weiteren Beweisen: Gestern war ich bei einem Geburtstag, und rate mal, was es für einen Kuchen gab...

Bisher hat sich die Wissenschaft der Frage "Geburtstagskuchen in türkischen Familien in Berlin" noch nicht angenommen. Stattdessen wird eine andere These diskutiert: die Frage nämlich, ob Schokolade glücklich macht. Schokoladenliebhaber und die Schokoladenindustrie behaupten das.

Als Dilan zu uns kam, war sie nett und schüchtern. Seit zwei Jahren bäckt sie Kuchen, häufig Schokokuchen. Der will probiert sein. Mit jedem Arbeitstag wird Dilan fröhlicher, sie hat immer gute Laune, die sie jedem ins Gesicht strahlt. Dilan ist zum Sonnenschein im Team geworden. Liegt es am Schokokuchen? Wenn alle Menschen durch vermehrten Schokoladenkuchenkonsum so gute Laune bekommen wie Dilan, dann sollte es ein Gesetz geben, das Schokoladenkuchenessen an Geburtstagen und an allen anderen Tages des Jahres vorschreibt.