kultur

wer isst was wann wo mit wem warum?

Märchenfrühstück im Beduinenzelt

Sonntag, 4. November 2018, 11 Uhr

Michael Leese liest Märchen vor und berichtet von der traditionellen Lebensweise in einem Beduinenzelt. Märchenlesung für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren.

Der Hodscha kauft beim Fleischer eine dünne Scheibe Leber. Auf dem Heimweg begegnet er einem Freund,
der ihm sagt, wie man Leber zubereitet.
"Ich vergesse es bestimmt", sagt der Hodscha, "schreibe es mir doch bitte auf ein Papier." Und der Freund
schreibt es ihm auf. Wie der Hodscha dann weitergeht, das Blatt mit dem Rezept in der einen Hand und die
Leber in der anderen, stößt plötzlich ein Milan herab und schnappt ihm die Leber weg. Der Hodscha rennt ihm
hinterher, doch als er merkt, dass er den Vogel wohl nicht mehr erwischen wird, streckt er die Hand mit dem
Rezept nach ihm aus und ruft: "Es wird dir nichts nützen, ich habe das Rezept!"

Orientalisches Buffet mit warmen und kalten Speisen, dazu Tee aus dem Samowar, 18, erm. 12 Euro

Beduinenzelt, Takustraße 38/40, 14195 Berlin, Anmeldung erforderlich unter 030/68089344 oder inf0@esskultur-berlin.de

Zurück