hörMahl: Ein mehrgängiges Kulturmenü 
mit Papst Pius

Die Renaissance ist eine kulinarische Revolution: Luxus in die Küche der Oberschicht, Gewürze und Zucker als Statussymbole auf dem Tisch. Die Kochkunst wird zur Wissenschaft, Köche zu Zeremonienmeistern: Ein Mittagessen im Vatikan konnte locker mal aus 130 Tellern bestehen. Nehmen Sie am Ende dieses außergewöhnlichen Jahres Platz an einer besonderen Tafel: Speisen Sie gemeinsam mit Papst Pius V.! Aus dem Pest-Lockdown per Podcast dazugeschaltet: Fiametta aus dem "Decamerone". Aus Nachhaltigkeitsgründen haben wir Ihnen ein Renaissance-Essen auf 12 Tellern angerichtet, inklusive Tipps für die Resteverwertung. 


Menü:
Katalonisches Geflügel nach Platina 
Maccheroni nach römischer Art mit Zucker und Zimt bestreut
Kuchen von geschmorten Disteln
und viel mehr ...


Im Paket enthalten ist:

- die Tischdekoration

- eine Anleitung

- das Abendessen (auch noch für den Folgetag)
- der Link zum passenden Hörmahl-Podcast


Die Box gibt es vegetarisch oder mit Fleisch. 
Für 2 Personen zahlen Sie 56 Euro. 
Die 3. Person und jede weitere zahlt 18 Euro. 
Zzgl. € 5,00 Pfand für Gläser und Box 



 

Abholzeiten und Orte:

Restaurant eßkultur zwischen 13.00 -16.00 Uhr

Eingang über die Takustr. 38/40, 14195 Berlin

 

Büro eßkultur zwischen 15.00 -18.00 Uhr

Richardplatz 25, 12055 Berlin

Paasburg's WeinAusLeidenschaft - Weinhandlung zwischen 11.00 - 19.00 Uhr
Südwestkorso 17, 12161 Berlin



Lieferungen nach Absprache möglich (kostet 15,00 -20,00 €)
Könnten Ihre Nachbarn auch an einer Bestellung interessiert sein? Fragen Sie nach und sparen Sie Lieferkosten!

 



Die Boxen können bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden und somit am nächsten und übernächten Tag noch zubereitet werden.


Wir empfehlen: Hören Sie zum Hörmahl unseren Renaissance-Podcast mit Geschichten aus dem "Decamerone" und einem Interview mit Autor Tobias  Roth ("Welt der Renaissance", Galiani-Verlag 2020). 50-minütiger Podcast von und mit: Birgitt Claus, Christian Find (Produktion), Dorothee Nolte und Paul Sonderegger.